TERRITORIO

SCIENTIFICITÀ

DINAMICITÀ

LANDGUTER

Die Produktionsgebiete liegen in einer vulkanischen Hügellandschaft zwischen Latium und Umbrien: die zwei Gesichter von Falesco. Latium und Umbrien: die zwei Gesichter von Falesco.

Im Latium

Im Bereich zwischen Montefiascone und dem Bolsenasee, in der Provinz von Viterbo, war die erste Cantina beheimatet, die 1979 erbaut wurden um die ersten Weinberge der Firma. Hier, auf einen zum Teil vulkanischen zum anderen sedimentären Boden, werden auf einem 100 Hektar umfassenden Gebiet die einheimischen Rebsorten Roscetto, Aleatico, Trebbiano und Malvasia, und einige der internationalen Rebsorten wie Merlot, Syrah und Viognier angebaut.

In Umbrien

In der Gemeinde Montecchio, auf den wunderbaren Hϋgeln sϋdlich von Orvieto gelegen, erstreckt sich die 2004 erӧffnete Nuova Cantina, auf 10.000 Quadratmetern. Eine moderne Struktur, mit den besten Technologien ausgestattet, umgeben von ca. 260 Hektar Merlot, Cabernet, Sangiovese, Verdicchio und Vermentino, und auch von anderen experimentellen Rebsorten, implantiert mit der Collaboration der Universitӓt Tuscia von Viterbo, wie Nero d'Avola, Primitivo, Malbech, Tannat, Montepulciano und Teroldego.